Hinweise

Antrag zum EU Settlement Scheme (Status “Settled” und “Pre-settled” (settled status and pre-settled status)) stellen: Deutsch

Diese Übersetzung basiert auf der allgemeinen Anleitung zum EU Settlement Scheme, die im Februar 2021 veröffentlicht wurde.

Bitte lesen Sie die englische Fassung dieser Anleitung, um die aktuellste Version zu erhalten.

Übersicht

Wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, können Sie und Ihre Familie einen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen, um auch nach dem 30. Juni 2021 im Vereinigten Königreich zu leben. Sie können auch einen Antrag stellen, wenn Sie Familienangehöriger einer berechtigten Person aus Nordirland sind.

Wenn Ihr Antrag erfolgreich ist, erhalten Sie entweder den Status “Settled” oder “Pre-settled” (settled status or pre-settled status).

Der EWR umfasst neben den EU-Ländern auch Island, Liechtenstein und Norwegen.

Möglicherweise können Sie ohne einen Antrag zu stellen im Vereinigten Königreich bleiben - zum Beispiel, wenn Sie irischer Bürger sind oder bereits eine unbefristete Erlaubnis zum Aufenthalt (indefinite leave to remain) haben.

Registrieren Sie sich für E-Mail-Updates über das EU Settlement Scheme.

Wann Sie einen Antrag stellen können

Das EU Settlement Scheme ist offen für Anträge. Sie können jetzt einen Antrag stellen, wenn Sie die Kriterien erfüllen.

Die Frist für die Antragstellung ist der 30. Juni 2021. Sie müssen in der Regel spätestens am 31. Dezember 2020 begonnen haben, im Vereinigten Königreich zu leben.

Die Fristen sind in manchen Situationen anders, zum Beispiel wenn:

Welchen Status Sie erhalten kann davon abhängen, wann Sie den Antrag stellen.

Gebühren

Der Antrag zum EU Settlement Scheme ist kostenlos.

Wer sollte einen Antrag stellen?

Außer in einigen wenigen Fällen müssen Sie einen Antrag stellen, wenn:

  • Sie ein EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind
  • Sie selbst kein EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, aber Ihr Familienangehöriger ein EU-, EWR- oder Schweizer Bürger (oder eine berechtigte Person aus Nordirland) ist

Der EWR umfasst neben den EU-Ländern auch Island, Liechtenstein und Norwegen.

Das bedeutet, dass Sie einen Antrag stellen müssen, auch wenn Sie:

Wenn Sie Kinder haben, müssen Sie für diese einen separaten Antrag stellen.

Wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind und einen Familienangehörigen haben, der eine berechtigte Person aus Nordirland ist, können Sie möglicherweise wählen, auf welche Weise Sie den Antrag stellen.

Wer kann sonst einen Antrag stellen?

Sie können beantragen, zum Wohnsitz eines Familienangehörigen aus der EU, dem EWR oder der Schweiz nachzuziehen wenn dieser Familienangehörige spätestens am 31. Dezember 2020 begonnen hat, im Vereinigten Königreich zu leben.

Sie können möglicherweise auch einen Antrag stellen, wenn Sie kein EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, aber:

  • Sie hatten früher einen Familienangehörigen aus der EU, dem EWR oder der Schweiz, der im Vereinigten Königreich lebte (aber Sie haben sich getrennt, er ist gestorben oder die Familienbeziehung ist zerbrochen)
  • Sie sind Familienangehöriger eines britischen Bürgers und lebten außerhalb des Vereinigten Königreichs in einem EWR-Land zusammen
  • Sie sind Familienangehöriger eines britischen Bürgers, der auch die EU-, EWR- oder Schweizer Staatsbürgerschaft hat und der im Vereinigten Königreich als EU-, EWR- oder Schweizer Bürger lebte, bevor er die britische Staatsbürgerschaft erhielt
  • Sie haben einen Familienangehörigen, der eine berechtigte Person aus Nordirland ist
  • Sie sind der Hauptbetreuer eines britischen, EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers
  • Sie sind das Kind eines EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers, der früher im Vereinigten Königreich gelebt und gearbeitet hat, oder der Hauptbetreuer des Kindes

Wer muss keinen Antrag stellen?

Sie müssen keinen Antrag stellen, wenn Sie folgendes haben:

Sie können keinen Antrag stellen, wenn Sie die britische Staatsbürgerschaft haben.

Wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind und in das Vereinigte Königreich gezogen sind, bevor es der EU beigetreten ist

Sie müssen nur einen Antrag stellen, wenn Sie keine unbefristete Erlaubnis zum Aufenthalt (indefinite leave to remain haben).

Wenn Sie eine unbefristete Erlaubnis zum Aufenthalt (indefinite leave to remain) haben, haben Sie normalerweise einen Stempel in Ihrem Reisepass oder einen Brief vom Innenministerium (Home Office), der dies bestätigt.

Wenn Sie im Vereinigten Königreich arbeiten, aber nicht hier leben („Grenzgänger“ (frontier worker))

Sie müssen keinen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen, wenn Sie ein „Grenzgänger“ (frontier worker) sind oder eine Grenzgängererlaubnis (frontier worker permit haben).

Ihre nahen Familienangehörigen sind möglicherweise berechtigt, einen Antrag zum EU Settlement Scheme zu stellen. Lesen Sie die Anleitung was Familienangehörige von Grenzgängern (frontier workers) tun müssen, um im Vereinigten Königreich zu bleiben.

Wenn Sie von der Einwanderungskontrolle ausgenommen sind

Sie können keinen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen. Sie müssen nichts tun, um weiterhin im Vereinigten Königreich zu leben, während Sie von der Einwanderungskontrolle ausgenommen sind.

Es wird Ihnen mitgeteilt, ob Sie von der Einwanderungskontrolle ausgenommen sind, z. B. weil Sie:

  • ein ausländischer Diplomat sind, der im Vereinigten Königreich stationiert ist
  • zum Personal der NATO gehören

Auch Ihre Familienangehörigen können von der Einwanderungskontrolle ausgenommen werden. Wenn dies nicht der Fall ist, sind sie möglicherweise berechtigt, einen Antrag zum EU Settlement Scheme zu stellen.

Wenn Sie und Ihre Familienangehörigen nicht mehr von der Einwanderungskontrolle ausgenommen sind, z. B. wenn Sie den Arbeitsplatz wechseln, müssen Sie normalerweise innerhalb von 90 Tagen einen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen. Wenn Sie nach dem 30. Juni 2021 nicht mehr ausgenommen sind, können Sie nach dem Stichtag 30. Juni 2021 einen Antrag stellen, solange Sie mindestens seit 31. Dezember 2020 bereits im Vereinigten Königreich gelebt haben.

Was Sie erhalten

Die Rechte und der Status von EU-, EWR- und Schweizer Bürgern, die bereits am 31. Dezember 2020 im Vereinigten Königreich lebten, bleiben bis zum 30. Juni 2021 unverändert.

Der EWR umfasst neben den EU-Ländern auch Island, Liechtenstein und Norwegen.

Wenn Ihr Antrag zum EU Settlement Scheme bewilligt wurde, können Sie auch nach dem 30. Juni 2021 im Vereinigten Königreich leben und arbeiten.

Sie erhalten entweder:

  • Status “Settled” (settled status), oder
  • Status “Pre-settled” (pre-settled status)

Sie werden nicht gefragt, für welchen Status Sie einen Antrag stellen. Welchen Status Sie erhalten, hängt davon ab, wie lange Sie bereits im Vereinigten Königreich gelebt haben, als Sie den Antrag gestellt haben. Ihre Rechte sind unterschiedlich, je nachdem, welchen Status Sie erhalten und seit wann Sie im Vereinigten Königreich leben.

Status “Settled” (settled status)

Sie erhalten in der Regel den Status “Settled” (settled status), wenn Sie 5 Jahre lang ununterbrochen im Vereinigten Königreich gelebt haben (bekannt als „ununterbrochener Aufenthalt (continuous residence)“)

Fünf Jahre ununterbrochener Aufenthalt (continuous residence) bedeutet, dass Sie 5 Jahre nacheinander für mindestens 6 Monate in einem beliebigen 12-Monats-Zeitraum im Vereinigten Königreich, den Kanalinseln oder der Isle of Man gelebt haben. Die Ausnahmen sind:

  • ein Zeitraum von bis zu 12 Monaten aus einem wichtigen Grund (z. B. eine Geburt, eine schwere Krankheit, ein Studium, eine Berufsausbildung oder eine Arbeitsentsendung ins Ausland)
  • Wehrpflicht von beliebiger Dauer
  • Zeit, die Sie als Staatsdiener oder als Familienangehöriger eines Staatsdieners im Ausland verbracht haben
  • Zeit, die Sie im Ausland als Angehöriger der Streitkräfte oder als Familienangehöriger eines Angehörigen der Streitkräfte verbracht haben

Sie gelten u. U. als am 31. Dezember 2020 im Vereinigten Königreich wohnhaft und haben möglicherweise Anspruch auf den Status “Settled” (settled status), wenn Sie:

  • in der Vergangenheit für einen ununterbrochenen Zeitraum von 5 Jahren im Vereinigten Königreich gelebt haben
  • das Vereinigte Königreich seither nicht mehr als 5 Jahre nacheinander verlassen haben

Sie können so lange im Vereinigten Königreich bleiben, wie Sie möchten, wenn Sie den Status “Settled” (settled status) erhalten. Sie werden auch einen Antrag auf britische Staatsbürgerschaft stellen können wenn Sie dazu berechtigt sind.

Status “Pre-settled” (pre-settled status)

Wenn Sie nicht 5 Jahre nacheinander im Vereinigten Königreich gelebt haben (bekannt als „ununterbrochener Aufenthalt“ (continuous residence)), erhalten Sie in der Regel den Status “Pre-settled” (pre-settled status). Sie müssen bis zum 31. Dezember 2020 begonnen haben, im Vereinigten Königreich zu leben, es sei denn, Sie stellen den Antrag als bestehender naher Familienangehöriger eines EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers, der bis dahin begonnen hat, hier zu leben. Sie können für weitere 5 Jahre ab dem Datum, an dem Sie den Status “Pre-settled” (pre-settled status) erhalten, im Vereinigten Königreich bleiben.

Sie können den Wechsel zum Status “Settled” (settled status) beantragen, sobald Sie 5 Jahre ununterbrochenen Aufenthalt (continuous residence) hatten. Die 5 Jahre werden ab dem Tag gezählt, an dem Sie das erste Mal in das Vereinigte Königreich eingereist sind. Sie müssen den Status “Pre-settled” (pre-settled status) nicht 5 Jahre lang besessen haben, um einen Antrag zu stellen.

Sie müssen den Status “Settled” (settled status) beantragen, bevor Ihr Status “Pre-settled” (pre-settled status) abläuft, um im Vereinigten Königreich bleiben zu können.

Wenn Sie das Vereinigte Königreich verlassen haben

Sie können möglicherweise den Status “Pre-settled” (pre-settled status) erhalten, wenn Sie vor dem 31. Dezember im Vereinigten Königreich gelebt haben, aber zu diesem Zeitpunkt nicht hier waren. Sie dürfen das Vereinigte Königreich, die Kanalinseln oder die Isle of Man nicht für mehr als 6 Monate in einem Zeitraum von 12 Monaten verlassen haben.

Sie können auch anspruchsberechtigt sein, wenn Sie bis zum 31. Dezember 2020 im Vereinigten Königreich gelebt haben, aber das Vereinigte Königreich für einen Zeitraum von nicht mehr als 12 Monaten aus einem wichtigen Grund verlassen haben z. B. eine Geburt, eine schwere Krankheit, ein Studium, eine Berufsausbildung oder eine Arbeitsentsendung ins Ausland). Ihr früherer Aufenthalt im Vereinigten Königreich wird auf Ihre Berechtigung für den Status Pre-settled (pre-settled status) angerechnet.

Ihre Rechte mit dem Status “Settled” oder “Pre-settled” (settled status or pre-settled status)

Sie werden in der Lage sein:

  • im Vereinigten Königreich zu arbeiten
  • das NHS kostenlos zu nutzen, wenn Sie dies im Moment können
  • sich für eine Ausbildung oder ein Studium im Vereinigten Königreich einzuschreiben
  • öffentliche Gelder wie Sozialleistungen und Renten in Anspruch zu nehmen, wenn Sie dazu berechtigt sind
  • innerhalb und außerhalb des Vereinigten Königreichs zu reisen

Sie haben andere Rechte, wenn Sie den Status “Settled” oder “Pre-settled” (settled status or pre-settled status) erhalten, weil Sie einen Antrag auf Nachzug an den Wohnort eines Familienangehörigen aus der EU, dem EWR oder der Schweiz gestellt haben und nach dem 31. Dezember 2020 in das Vereinigte Königreich eingereist sind. Zum Beispiel können Sie nicht Ihre eigenen Familienangehörigen im Rahmen des EU Settlement Scheme mitbringen.

Wenn Sie Zeit außerhalb des Vereinigten Königreichs verbringen möchten

Wenn Sie den Status “Settled” (settled status) haben, können Sie bis zu 5 Jahre nacheinander außerhalb des Vereinigten Königreichs verbringen, ohne Ihren Status zu verlieren.

Wenn Sie Schweizer Bürger sind, können Sie und Ihre Familienangehörigen bis zu 4 Jahre nacheinander außerhalb des Vereinigten Königreichs verbringen, ohne Ihren Status “Settled” (settled status) zu verlieren.

Wenn Sie den Status “Pre-settled” (pre-settled status) haben, können Sie bis zu 2 Jahre nacheinander außerhalb des Vereinigten Königreichs verbringen, ohne Ihren Status zu verlieren. Sie müssen Ihren ununterbrochenen Aufenthalt (continuous residence) beibehalten, wenn Sie sich für den Status “Settled” (settled status) qualifizieren wollen.

Wenn Sie nach der Antragstellung Kinder bekommen

Wenn Sie den Status “Settled” (settled status) erhalten, sind alle Kinder, die im Vereinigten Königreich geboren werden, während Sie hier leben, automatisch britische Bürger.

Wenn Sie den Status “Pre-settled” (pre-settled status) erhalten, haben alle Kinder, die im Vereinigten Königreich geboren wurden, automatisch auch Anspruch auf den Status “Pre-settled” (pre-settled status). Sie werden nur dann britische Bürger, wenn sie sich durch ihren anderen Elternteil dafür qualifizieren.

Wenn Sie Familienangehörige in das Vereinigte Königreich bringen möchten

Wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, können Ihre nahen Familienangehörigen zu Ihnen kommen, wenn alle der folgenden Punkte zutreffen:

  • Sie waren bereits am 31. Dezember 2020 im Vereinigten Königreich ansässig.
  • Ihre Beziehung zu dem nahen Familienangehörigen begann vor dem 31. Dezember 2020 (es sei denn, es handelt sich um ein Kind, das nach diesem Datum geboren oder adoptiert wurde)
  • die Beziehung besteht noch, wenn er den Nachzug beantragt

Wenn Ihr Familienangehöriger ein EU-, EWR- oder Schweizer Bürger ist, kann er einen Antrag zum EU Settlement Scheme von außerhalb des Vereinigten Königreichs stellen, wenn er entweder einen gültigen Reisepass oder einen Personalausweis mit einem biometrischen Chip besitzt.

Wenn Ihr Familienangehöriger kein EU-, EWR- oder Schweizer Bürger ist, kann er einen Antrag zum EU Settlement Scheme von außerhalb des Vereinigten Königreichs stellen. Ihr Familienangehöriger muss im Besitz eines relevanten britischen Dokuments sein, zum Beispiel:

  • eine Aufenthaltskarte (residence card)
  • eine Daueraufenthaltskarte (permanent residence card)
  • eine abgeleitete Aufenthaltskarte (derivative residence card)

Andernfalls muss er einen Antrag zur EU Settlement Scheme-Familienerlaubnis (EU Settlement Scheme family permit) stellen, um in das Vereinigte Königreich zu kommen. Sobald er im Vereinigten Königreich ist, kann er einen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen.

Wenn Ihr Familienangehöriger am oder nach dem 1. April 2021 nachzieht, muss er innerhalb von 3 Monaten nach seiner Ankunft im Vereinigten Königreich einen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen. Wenn er zum Beispiel am 15. Juni 2021 eingereist ist, muss er bis zum 15. September 2021 einen Antrag stellen.

Wenn Sie Ihren Familienangehörigen nicht im Rahmen des EU Settlement Scheme nachkommen lassen können, kann er möglicherweise trotzdem auf andere Weise einreisen, zum Beispiel mit einem Familienvisum (family visa).

Familienangehörige von Schweizer Bürgern

Wenn Sie Schweizer Bürger sind, können Sie auch Ihren Ehepartner oder Lebenspartner bis zum 31. Dezember 2025 in das Vereinigte Königreich bringen, wenn beide der folgenden Punkte zutreffen:

  • Ihre Beziehung mit Ihrem Partner begann zwischen dem 31. Dezember 2020 und dem 31. Dezember 2025
  • Sie sind noch in der Beziehung, wenn er einen Antrag auf Nachzug stellt

Was Sie für den Antrag benötigen

Wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind und spätestens am 31. Dezember 2020 begonnen haben, im Vereinigten Königreich zu leben, benötigen Sie einen Nachweis über:

  • Ihre Identität
  • Ihren Aufenthalt im Vereinigten Königreich, es sei denn, Sie haben eine gültige Daueraufenthaltsbescheinigung (permanent residence document) oder eine gültige unbefristete Erlaubnis zum Aufenthalt oder zur Einreise (indefinite leave to remain or enter) in das Vereinigte Königreich

Sie müssen diesen Nachweis erneut erbringen, wenn Sie einen Antrag auf Änderung Ihres Status “Pre-settled” (pre-settled status) in den Status “Settled” (settled status) stellen.

Identitätsnachweis

Wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, benötigen Sie einen gültigen Reisepass oder einen gültigen Personalausweis. Sie müssen außerdem ein digitales Foto Ihres Gesichts vorlegen.

Wenn Sie kein EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, benötigen Sie einen der folgenden Nachweise:

Sie müssen außerdem ein digitales Foto Ihres Gesichts vorlegen. Wenn Sie nicht bereits eine gültige biometrische Aufenthaltskarte (biometric residence card) haben, müssen Sie auch Ihre Fingerabdrücke abgeben (dies ist für Kinder, die bis zu 5 Jahre alt sind, nicht erforderlich).

Wenn Sie keinen dieser Nachweise haben, können Sie in bestimmten Situationen auch andere Nachweise verwenden. Kontaktieren Sie das EU Settlement Resolution Centre, wenn Sie keines der aufgelisteten Dokumente besitzen.

Wenn Sie einen Antrag für Ihr Kind stellen, müssen Sie dessen Identität nachweisen. Möglicherweise müssen Sie auch seinen Aufenthalt im Vereinigten Königreich nachweisen.

Wenn Sie einen Antrag stellen, können Sie entweder:

  • Ihr Dokument scannen und Ihr Foto hochladen, indem Sie die „EU-Austritt: App zur Überprüfung von ID-Dokumenten (EU Exit: ID document check app) mit einem Android-Smartphone oder einem iPhone 7 oder höher verwenden
  • Ihr Dokument mit der Post schicken und Ihr Foto über den Online-Antrag hochladen (Sie können das Foto selbst machen)

Dokument scannen

Sie können die „EU-Austritt: App zur Überprüfung von ID-Dokumenten (EU Exit: ID document check app) auf folgenden Geräten verwenden:

  • einem Android-Smartphone
  • einem iPhone 7 oder höher

Um Ihre Dokumente mit einem Smartphone zu scannen, benötigen Sie eines der Folgenden:

  • einen gültigen EU-, EWR- oder Schweizer Reisepass oder Personalausweis, wenn dieser biometrisch ist
  • eine im Vereinigten Königreich ausgestellte biometrische Aufenthaltskarte (biometric residence card)

Sie können das Smartphone einer anderen Person verwenden, um Ihre Identität nachzuweisen.

Dokument per Post schicken

Sie müssen Ihr Dokument per Post schicken, wenn Sie folgendes haben:

  • einen Nicht-EU- oder Nicht-EWR-Reisepass
  • eine biometrische Aufenthaltserlaubnis
  • einen nicht-biometrischen Personalausweis

Sie können auch andere Arten von Dokumenten per Post schicken, wenn Sie die „EU-Austritt: App zur Überprüfung von ID-Dokumenten (EU Exit: ID document check app)“ nicht verwenden können.

Wenn Sie Ihre Dokumente bis zu einem bestimmten Datum zurück benötigen, sollten Sie mit der Antragstellung warten. Wenn Sie zum Beispiel bald in den Urlaub fahren, stellen Sie den Antrag, wenn Sie zurückkommen.

Nachweis des ununterbrochenen Aufenthalts (continuous residence)

Um einen Anspruch auf den Status “Settled” (settled status) zu haben, müssen Sie in der Regel 5 Jahre nacheinander mindestens 6 Monate in einem beliebigen 12-Monats-Zeitraum im Vereinigten Königreich, den Kanalinseln oder der Isle of Man gelebt haben. Diesen Nachweis müssen Sie bei der Antragstellung erbringen.

Wenn Sie nicht 5 Jahre nacheinander hier gelebt haben, können Sie Anspruch auf den Status “Pre-settled” (pre-settled status) haben.

Wenn Sie vor dem 31. Dezember 2020 in das Vereinigte Königreich eingereist sind, können Sie Ihre Nationalversicherungsnummer angeben, um eine automatische Überprüfung Ihres Aufenthalts auf der Grundlage von Steuer- und bestimmten Sozialleistungsunterlagen zu ermöglichen.

Wenn diese Prüfung erfolgreich ist, müssen Sie keine Dokumente als Nachweis Ihres Aufenthalts vorlegen. Sie müssen nur Dokumente beibringen, wenn Sie 5 Jahre nacheinander hier waren, aber nicht genug Daten vorhanden sind, die dies belegen.

Das Innenministerium (Home Office) teilt Ihnen unmittelbar nach der Antragstellung mit, ob Sie weitere Dokumente einreichen müssen. Sie sollten Fotos oder Scans Ihrer Dokumente über das Online-Antragsformular einreichen, anstatt sie per Post zu schicken.

Lesen Sie, welche Dokumente Sie dem Innenministerium (Home Office) vorlegen können, wenn Sie aufgefordert werden, weitere Nachweise zu erbringen.

Wenn Sie vorbestraft sind

Wenn Sie 18 Jahre oder älter sind, prüft das Innenministerium (Home Office), dass Sie keine schweren oder wiederholten Straftaten begangen haben und dass Sie keine Sicherheitsbedrohung darstellen.

Sie werden gebeten, Verurteilungen anzugeben, die in Ihrem Strafregister im Vereinigten Königreich oder im Ausland eingetragen sind.

Sie müssen keine der folgenden Angaben machen:

  • Verurteilungen, die nicht offengelegt werden müssen („spent convictions“)
  • Verwarnungen („cautions“)
  • Alternativen zur Strafverfolgung, zum Beispiel Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitungen

Ihre Daten werden auch mit den britischen Polizeidatenbanken abgeglichen.

Sie sind auch dann berechtigt, den Status “Settled” oder “Pre-settled” (settled or pre-settled status zu erhalten, wenn Sie lediglich wegen einer geringfügigen Straftat verurteilt wurden.

Sie können auch dann den Status “Settled” oder “Pre-settled” (settled or pre-settled status) erhalten, wenn Sie andere Verurteilungen haben. Dies wird Fall für Fall entschieden.

Wenn Sie im Gefängnis waren, brauchen Sie in der Regel 5 Jahre ununterbrochenen Aufenthalt (continuous residence) ab dem Tag Ihrer Entlassung, um für den Status “Settled” in Frage zu kommen.

Wenn Sie nicht aus der EU, dem EWR oder der Schweiz kommen

In der Regel müssen Sie einen Nachweis über Ihre Beziehung zu Ihrem Familienangehörigen aus der EU, dem EWR oder der Schweiz erbringen.

Wenn Ihr Familienangehöriger nicht bereits den Status “Settled” oder “Pre-settled” (settled or pre-settled status) hat, müssen Sie auch einen Nachweis über seine Identität und Staatsangehörigkeit sowie seinen Aufenthalt im Vereinigten Königreich erbringen.

Wenn Sie einen Antrag auf Nachzug zum Wohnort Ihres EU-, EWR- oder Schweizer Familienangehörigen stellen.

Sie müssen einen Nachweis über Ihre Beziehung zu dem Familienangehörigen aus der EU, dem EWR oder der Schweiz erbringen.

Wenn Ihr Familienangehöriger im Vereinigten Königreich nicht bereits den Status “Settled” oder “Pre-settled” (settled or pre-settled status) hat, müssen Sie auch einen Nachweis über seine Identität, seine Staatsangehörigkeit und darüber, dass er im Vereinigten Königreich lebt, erbringen (z. B. Kontoauszüge).

Der EWR umfasst neben den EU-Ländern auch Island, Liechtenstein und Norwegen.

Antragstellung für Ihre Kinder

Jedes Kind muss einen eigenen Antrag stellen. Sie können für Ihr Kind einen Antrag stellen oder es kann einen Antrag für sich selbst stellen.

Ihr Kind hat Anspruch auf den Status “Settled” oder “Pre-settled (settled or pre-settled status), wenn es unter 21 Jahre alt ist und entweder:

  • EU-, EWR- oder Schweizer Bürger ist
  • kein EU-, EWR- oder Schweizer Bürger ist, aber Sie es sind – oder Ihr Ehepartner oder Lebenspartner es ist

Der EWR umfasst neben den EU-Ländern auch Island, Liechtenstein und Norwegen.

Wenn Ihr Kind im Vereinigten Königreich geboren wurde, aber kein britischer Bürger ist, muss es trotzdem einen Antrag stellen. Sie können überprüfen, ob Ihr Kind britischer Bürger ist, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Wenn Sie einen Antrag zum EU Settlement Scheme gestellt haben

Wenn Sie einen Antrag für Ihr Kind stellen, können Sie dessen Antrag mit Ihrem Antrag „verknüpfen“. Das bedeutet, wenn Ihr eigener Antrag erfolgreich ist, erhält Ihr Kind den gleichen Status wie Sie.

Wählen Sie dazu die Option „Antrag mit Aufenthaltstitel der Eltern stellen“ und geben Sie dann Ihre Antragsnummer ein.

Sie müssen dies für jedes Kind tun, für das Sie einen Antrag stellen.

Sie können Ihre eigene E-Mail-Adresse im Antrag verwenden, wenn Ihr Kind keine hat.

Sie können den Antrag für Ihr Kind jederzeit stellen, nachdem Sie Ihren eigenen Antrag gestellt haben – Sie müssen nicht auf eine Entscheidung warten.

Erforderliche Nachweise

Sie benötigen einen Nachweis über Ihre Beziehung zu Ihrem Kind, wenn Sie den Antrag stellen.

Sie müssen auch die Identität Ihres Kindes nachweisen.

Sie müssen auch einen Nachweis über den Aufenthalt Ihres Kindes erbringen, wenn Ihr Kind vor dem 1. Januar 2021 begonnen hat, im Vereinigten Königreich zu leben.

Wenn Sie keinen Antrag zum EU Settlement Scheme gestellt haben

Wenn Sie für das EU Settlement Scheme in Frage kommen, stellen Sie zuerst Ihren eigenen Antrag, damit Sie den Antrag Ihres Kindes mit Ihrem Antrag verknüpfen können.

Wenn Sie nicht antragsberechtigt sind, Ihr Kind aber schon, können Sie trotzdem einen Antrag für Ihr Kind stellen. Zum Beispiel, wenn Ihr Kind im Vereinigten Königreich lebt und Sie nicht.

Sie müssen einen Nachweis erbringen:

  • für die Identität Ihres Kindes
  • für den Aufenthalt Ihres Kindes im Vereinigten Königreich
  • dass Ihr Kind seit 5 Jahren ununterbrochenen Aufenthalt (continuous residence) im Vereinigten Königreich hat

Wenn Ihr Kind noch keine 5 Jahre ununterbrochenen Aufenthalt (continuous residence) hat

Wenn Ihr Kind zum Zeitpunkt der Antragstellung noch keine 5 Jahre ununterbrochenen Aufenthalt (continuous residence hat, erhält es in der Regel den Status “Pre-settled” (pre-settled status).

Ihr Kind kann für weitere 5 Jahre ab dem Datum, an dem es den Status “Pre-settled” (pre-settled status) erhält, im Vereinigten Königreich bleiben.

Sie können für Ihr Kind den Status “Settled” (settled status) beantragen, sobald es 5 Jahre ununterbrochenen Aufenthalt (continuous residence) erreicht hat. Sie müssen dies tun, bevor sein Status “Pre-settled” (pre-settled status) abläuft – d.h. 5 Jahre nach dem Datum, an dem es den Status “Pre-settled” (pre-settled status) erhalten hat.

Wenn Ihr Kind bis zum 30. Juni 2021 5 Jahre ununterbrochenen Aufenthalt (continuous residence) erreicht, können Sie mit der Antragstellung warten, bis die 5 Jahre ununterbrochenen Aufenthalts (continuous residence) erreicht sind. Wenn ihr Antrag erfolgreich ist, erhält Ihr Kind den Status “Settled” (settled status), ohne vorher den Status “Pre-settled” (pre-settled status) zu erhalten.

Wenn Ihr Kind nach dem 31. Dezember 2020 geboren oder adoptiert wurde

Ihre Kinder sind berechtigt, einen Antrag zum EU Settlement Scheme zu stellen, wenn Sie spätestens am 31. Dezember 2020 begonnen haben, im Vereinigten Königreich zu leben, auch wenn Sie selbst noch keinen Antrag gestellt haben.

Wenn Ihr Kind vor dem 1. April 2021 im Vereinigten Königreich geboren oder adoptiert wird, müssen Sie bis zum 30. Juni 2021 einen Antrag für Ihr Kind stellen.

Wenn Ihr Kind am oder nach dem 1. April 2021 im Vereinigten Königreich geboren oder adoptiert wird, müssen Sie den Antrag innerhalb von 3 Monaten nach dem Datum der Geburt oder Adoption stellen.

Wenn Sie irischer Staatsbürger sind

Wenn Sie irischer Bürger sind, müssen Sie keinen Antrag auf den Status “Settled” oder “Pre-settled” (settled status or pre-settled status) stellen.

Wenn Sie jedoch irischer Bürger sind und Ihr Kind nicht die britische Staatsbürgerschaft besitzt, hat es entweder Anspruch auf:

  • den gleichen Status, den Sie bekommen könnten, je nachdem, wie lange Sie schon im Vereinigten Königreich leben
  • den Status “Settled” oder “Pre-settled” (settled status or pre-settled status), basierend auf dem Aufenthalt des Kindes

Dies gilt auch, wenn Sie aus Nordirland stammen und die irische, britische oder Doppelstaatsbürgerschaft (britische und irische) besitzen, Ihr Kind aber nicht die irische, britische oder Doppelstaatsbürgerschaft besitzt.

Antragstellung

Antrag zum EU Settlement Scheme online stellen.

Antrag zum EU Settlement Scheme stellen

Sie können den Antrag mit einem beliebigen Gerät stellen, z. B. mit einem Laptop, Android-Gerät oder iPhone.

Prüfen Sie, was Sie benötigen bevor Sie den Antrag stellen.

Antrag stellen

Sie können jetzt den Antrag stellen wenn Sie berechtigt sind. Die Frist für die Antragstellung ist in der Regel der 30. Juni 2021.

Sie können auch je nach Ihren Umständen später einen Antrag stellen.

Wenn Sie den Status “Pre-settled” (pre-settled status) erhalten, müssen Sie erneut einen Antrag stellen, wenn Sie Ihren Status “Pre-settled” (pre-settled status) in den Status “Settled” (settled status) ändern.

Wenn Sie einen Antrag für sich selbst und Ihre Kinder stellen, stellen Sie zuerst Ihren eigenen Antrag.

Jetzt starten

Das Innenministerium (Home Office) wird die von Ihnen bereitgestellten persönlichen Daten verwenden, um zu entscheiden, ob Ihr Antrag bewilligt wird. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch das Innenministerium (Home Office).

Ihren Antrag fortsetzen

Wenn Sie bereits mit dem Antrag begonnen haben, können Sie Ihren Antrag fortsetzen.

Wer diesen Dienst nicht nutzen kann

Sie können den Onlinedienst nicht nutzen, um einen Antrag zum EU Settlement Scheme zu stellen, wenn Sie:

  • Familienangehöriger eines britischen Bürgers sind, mit dem Sie in der Schweiz oder einem EU- oder EWR-Land gelebt haben
  • Familienangehöriger eines britischen Bürgers sind, der auch die Staatsbürgerschaft eines EU- oder EWR-Landes oder der Schweiz besitzt und der im Vereinigten Königreich als EU-, EWR- oder Schweizer Bürger lebte, bevor er die britische Staatsbürgerschaft erhielt
  • der Hauptbetreuer eines britischen, EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers sind
  • das Kind eines EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers sind, der früher im Vereinigten Königreich gelebt und gearbeitet hat, und Sie in der Ausbildung sind – oder Sie der Hauptbetreuer des Kindes sind

Kontaktieren Sie das EU Settlement Resolution Centre online, um herauszufinden, wie Sie einen Antrag stellen können.

Gebühren

Der Antrag zum EU Settlement Scheme ist kostenlos.

Wenn Sie beim Antrag zum EU Settlement Scheme eine Gebühr bezahlt haben, erhalten Sie eine Rückerstattung.

Hilfe erhalten

Kontaktieren Sie das EU Settlement Resolution Centre online.

Sie können auch per Telefon Hilfe erhalten.

Die Telefonnummer ist verschieden, wenn Sie von einer Gemeindeverwaltung oder einer anderen Organisation sind, die anderen bei der Antragstellung hilft.

Wenn Sie im Vereinigten Königreich sind

Telefon: 0300 123 7379

Montag bis Freitag (außer an Feiertagen), 8:00 bis 20:00 Uhr Samstag und Sonntag, 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Informationen zu den Telefongebühren

Wenn Sie nicht im Vereinigten Königreich sind

Telefon: +44 (0)203 080 0010

Montag bis Freitag (außer an Feiertagen), 8:00 bis 20:00 Uhr Samstag und Sonntag, 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Informationen zu den Telefongebühren

Wenn Sie von einer Organisation sind, die anderen bei der Antragstellung hilft

Telefon: 0300 790 0566

Montag bis Freitag (außer an Feiertagen), 8:00 bis 20:00 Uhr Samstag und Sonntag, 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Informationen zu den Telefongebühren

Sie können auch Unterstützung erhalten, wenn Sie Hilfe zur Online-Antragstellung benötigen.

Wenn Sie an den Wohnort Ihres EU-, EWR- oder Schweizer Familienangehörigen nachziehen möchten

Sie können den Nachzug zum Wohnort Ihres Familienangehörigen aus der EU, dem EWR oder der Schweiz beantragen, wenn dieser spätestens am 31. Dezember 2020 begonnen hat, im Vereinigten Königreich zu leben.

Ihr EU-, EWR- oder Schweizer Familienangehöriger muss in der Regel ebenfalls einen Antrag stellen.

Wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, können Sie einen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen von außerhalb des Vereinigten Königreichs, wenn Sie entweder einen gültigen Reisepass oder einen Personalausweis mit einem biometrischen Chip besitzen.

Wenn Sie kein EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, können Sie einen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen von außerhalb des Vereinigten Königreichs, wenn Sie ein entsprechendes britisches Dokument besitzen, z. B.:

  • eine Aufenthaltskarte (residence card)
  • eine Daueraufenthaltskarte (permanent residence card)
  • eine abgeleitete Aufenthaltskarte (derivative residence card)

Andernfalls müssen Sie einen Antrag zur EU Settlement Scheme-Familienerlaubnis (EU Settlement Scheme family permit) stellen, um in das Vereinigte Königreich zu kommen. Sobald Sie im Vereinigten Königreich sind, können Sie einen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen.

Wenn Sie am oder nach dem 1. April 2021 ins Vereinigte Königreich einreisen, müssen Sie innerhalb von 3 Monaten nach Ihrer Ankunft im Vereinigten Königreich einen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen.

Der EWR umfasst neben den EU-Ländern auch Island, Liechtenstein und Norwegen.

Sie können einen Antrag stellen, wenn Sie ein Familienangehöriger eines irischen Bürgers sind, der selbst keinen Antrag stellen muss.

Ihr Familienverhältnis

Sie können einen Antrag stellen, wenn Sie in einer Beziehung mit einem EU-, EWR- oder Schweizer Bürger als dessen Ehepartner, Lebenspartner oder unverheirateter Partner leben. Die Beziehung muss spätestens am 31. Dezember 2020 begonnen haben und muss noch bestehen.

Sie können auch einen Antrag stellen, wenn Sie mit einem EU-, EWR- oder Schweizer Bürger, dessen Ehepartner oder dessen Lebenspartner verwandt sind, wenn Sie dessen:

  • Kind, Enkel oder Urenkel und unter 21 Jahre alt sind
  • unterhaltsberechtigtes Kind über 21 Jahre sind

Sie können auch als abhängiger Elternteil, Großeltern- oder Urgroßelternteil oder Verwandter einen Antrag stellen, wenn Sie ein entsprechendes Dokument zum Nachweis Ihrer Beziehung haben.

Sie können möglicherweise auch einen Antrag stellen, wenn:

  • Sie Familienangehöriger eines britischen Bürgers sind und außerhalb des Vereinigten Königreichs in einem EWR-Land zusammengelebt haben.
  • Sie Familienangehöriger eines britischen Bürgers sind, der auch die EU-, EWR- oder Schweizer Staatsbürgerschaft hat und der im Vereinigten Königreich als EU-, EWR- oder Schweizer Bürger lebte, bevor er die britische Staatsbürgerschaft erhielt
  • Sie früher einen Familienangehörigen aus der EU, dem EWR oder der Schweiz mit Wohnsitz im Vereinigten Königreich hatten
  • Sie Familienangehöriger einer berechtigten Person aus Nordirland sind
  • Sie der Hauptbetreuer eines britischen, EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers sind
  • Sie das Kind eines EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers sind, der früher im Vereinigten Königreich gelebt und gearbeitet hat, oder Hauptbetreuer des Kindes sind

Wenn Sie der Familienangehörige einer berechtigten Person aus Nordirland sind

Sie können einen Antrag stellen, wenn Sie der Familienangehörige einer berechtigten Person aus Nordirland sind, obwohl diese selbst keinen Antrag stellen muss

Folgen Sie dem gleichen Prozess wie Familienangehörige von EU-, EWR- oder Schweizer Bürgern.

Wenn Ihr Familienangehöriger britischer Bürger ist („Surinder Singh“-Anträge (‘Surinder Singh’ applications))

Sie können berechtigt sein, wenn Sie außerhalb des Vereinigten Königreichs in einem EU- oder EWR-Land (oder der Schweiz) mit Ihrem Familienangehörigen gelebt haben.

Sie müssen vor dem 1. Januar 2021 mit Ihrem Familienangehörigen in einem EU- oder EWR-Land (oder der Schweiz) gelebt haben und eines der folgenden Kriterien erfüllen. Sie sind

  • sein Ehepartner, Lebenspartner oder unverheirateter Partner
  • sein Kind oder Enkel unter 21 Jahren
  • sein unterhaltsberechtigtes Kind oder Enkel im Alter von 21 oder älter
  • sein unterhaltsberechtigter Eltern- oder Großelternteil
  • ein anderer unterhaltsberechtigter Verwandter

Das Land, in dem Sie gemeinsam gelebt haben, muss Ihr Hauptwohnsitz gewesen sein. Ihr britischer Familienangehöriger muss außerdem in dem Land gearbeitet, studiert oder seinen Lebensunterhalt eigenständig finanziert haben, während Sie dort waren.

Sie können den Onlinedienst nicht zur Antragstellung nutzen, wenn Sie sich auf dieser Grundlage für das EU Settlement Scheme qualifizieren.

Kontaktieren Sie das EU Settlement Resolution Centre online, um herauszufinden, wie Sie einen Antrag stellen können.

Wenn Sie früher einen Familienangehörigen aus der EU, dem EWR oder der Schweiz hatten, der im Vereinigten Königreich lebte

Sie können möglicherweise einen Antrag stellen, wenn Sie früher einen Familienangehörigen hatten, der am 31. Dezember 2020 im Vereinigten Königreich lebte. Dies nennt man „beibehaltener Anspruch auf Aufenthalt“ (retained right of residence).

Wenn Sie berechtigt sind, weil Sie einen beibehaltenen Anspruch auf Aufenthalt haben, können Sie einen Antrag über den Onlinedienst stellen.

Wenn Sie im Vereinigten Königreich in der Ausbildung sind

Sie können einen Antrag stellen, wenn Sie sich in der Ausbildung befinden und vor dem 31. Dezember 2020 im Vereinigten Königreich wohnhaft waren und einer der folgenden Punkte zutrifft:

  • Sie sind das Kind eines EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers, der das Vereinigte Königreich verlassen hat oder verstorben ist
  • Einer Ihrer Elternteile ist der Ehe- oder Lebenspartner eines EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers, der das Vereinigte Königreich verlassen hat oder verstorben ist
  • Einer Ihrer Elternteile war früher der Ehepartner oder Lebenspartner eines EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers, der das Vereinigte Königreich verlassen hat oder verstorben ist

Wenn Sie durch einen dieser Umstände berechtigt sind, ist auch Ihr Elternteil berechtigt, sofern er das Sorgerecht für Sie hat.

Wenn Ihr Familienangehöriger verstorben ist

Sie können auch einen Antrag stellen, wenn Ihr Familienangehöriger verstorben ist und Sie unmittelbar vor seinem Tod mindestens ein Jahr lang ununterbrochen als dessen Familienangehöriger im Vereinigten Königreich gelebt haben.

Wenn Sie oder ein Mitglied Ihrer Familie früher verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft lebten

Sie können einen Antrag stellen, wenn Ihre Ehe oder Lebenspartnerschaft mit einem EU-, EWR- oder Schweizer Bürger mit einer Scheidung, Annullierung oder Auflösung endete und Sie zum Zeitpunkt der Beendigung im Vereinigten Königreich lebten.

Einer der folgenden Punkte muss ebenfalls zutreffen:

  • die Ehe oder Lebenspartnerschaft hat mindestens 3 Jahre gedauert und Sie haben beide während dieser Zeit mindestens ein Jahr im Vereinigten Königreich gelebt
  • Sie haben das Sorgerecht für das Kind des EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers
  • Sie haben im Vereinigten Königreich ein Umgangsrecht mit dem Kind des EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers erhalten - das Kind muss unter 18 Jahre alt sein
  • Sie oder ein anderer Familienangehöriger waren Opfer von häuslicher Gewalt in der Ehe oder Lebenspartnerschaft

Sie können auch einen Antrag stellen, wenn ein Familienangehöriger eine berücksichtigungsfähige Ehe oder Lebenspartnerschaft hatte und Sie im Vereinigten Königreich lebten, als diese endete. Sie müssen eine der folgenden Kriterien erfüllen. Sie sind:

  • sein Kind, Enkel oder Urenkel unter 21 Jahren
  • sein unterhaltsberechtigtes Kind über 21 Jahren
  • sein unterhaltsberechtigtes Elternteil, Großelternteil oder Urgroßelternteil
  • sein anderweitig unterhaltsberechtigter Verwandter

Wenn Sie ein Opfer von häuslicher Gewalt oder Missbrauch sind

Sie können einen Antrag stellen, wenn Ihr Familienverhältnis mit einem EU-, EWR- oder Schweizer Bürger aufgrund von häuslicher Gewalt oder Missbrauch dauerhaft beendet worden ist.

Sie können einen Antrag stellen, wenn Sie Folgendes sind/waren:

  • sein Ehemann, seine Ehefrau oder sein Lebenspartner
  • sein Langzeitpartner
  • sein Kind, Enkel oder Urenkel unter 21 Jahren
  • sein unterhaltsberechtigtes Kind über 21 Jahren
  • sein unterhaltsberechtigtes Elternteil, Großelternteil oder Urgroßelternteil
  • sein anderweitiger unterhaltsberechtigter Verwandter

Wenn Sie der „Hauptbetreuer“ (primary carer) eines britischen, EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers sind

Sie können einen Antrag stellen, wenn Sie der Hauptbetreuer eines britischen, EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers sind, der am 31. Dezember 2020 im Vereinigten Königreich gelebt hat. Alle unterhaltsberechtigten Kinder, die Sie haben, können möglicherweise ebenfalls einen Antrag stellen.

Um der Hauptbetreuer einer Person zu sein, müssen Sie sowohl

  • verantwortlich sein für die tägliche Pflege, einschließlich Entscheidungen über Erziehung, Gesundheit und Finanzen, als auch
  • ein Familienangehöriger oder gesetzlicher Vormund der betreffenden Person sein

Sie können diese Zuständigkeiten mit einer anderen Person teilen.

Sie können den Onlinedienst nicht zur Antragstellung nutzen, wenn Sie sich auf dieser Grundlage für das EU Settlement Scheme qualifizieren.

Kontaktieren Sie das EU Settlement Resolution Centre online, um herauszufinden, wie Sie einen Antrag stellen können.

Wenn Sie der Hauptbetreuer eines Erwachsenen sind

Sie können einen Antrag stellen, wenn Sie der Hauptbetreuer eines pflegebedürftigen Erwachsenen sind, der britischer Bürger ist, und Sie bereits am 31. Dezember 2020 im Vereinigten Königreich wohnhaft waren.

Wenn Sie der Hauptbetreuer eines Kindes sind

Sie können einen Antrag stellen, wenn Sie der Hauptbetreuer eines Kindes mit britischer Staatsangehörigkeit oder eines Kindes aus der EU, dem EWR oder der Schweiz sind, das finanziell unabhängig ist, und Sie bereits am 31. Dezember 2020 Ihren Wohnsitz im Vereinigten Königreich hatten.

Sie können auch einen Antrag stellen, wenn Sie der Hauptbetreuer eines Kindes aus der EU, dem EWR oder der Schweiz sind, das:

  • sich im Vereinigten Königreich in der Ausbildung befindet
  • einen Elternteil aus der EU, dem EWR oder der Schweiz hat, der im Vereinigten Königreich gearbeitet hat, als das Kind im Vereinigten Königreich gelebt hat
  • einen Elternteil aus der EU, dem EWR oder der Schweiz hat, der im Vereinigten Königreich lebte, als das Kind sich in Ausbildung befand
  • einen Elternteil aus der EU, dem EWR oder der Schweiz hat, der nicht mehr im Vereinigten Königreich arbeitet, oder das Vereinigte Königreich verlassen hat

Was Sie für den Antrag benötigen

Sie müssen einen Nachweis über Ihre Beziehung zu Ihrem Familienangehörigen aus der EU, dem EWR oder der Schweiz erbringen – zum Beispiel eine Geburts-, Heirats- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder eine Aufenthaltskarte (residence card). Diese Dokumente können Sie in der Regel einscannen und über das Online-Antragsformular einreichen.

Wenn Sie einen Antrag vor Ihrem Familienangehörigen stellen, müssen Sie auch einen Nachweis über dessen Identität und Wohnsitz erbringen.

Sie müssen auch eine beglaubigte englische Übersetzung aller Dokumente vorlegen, die nicht auf Englisch sind.

Wenn Sie von außerhalb der EU, des EWR oder der Schweiz kommen und keine biometrische Aufenthaltskarte (biometric residence card) besitzen, werden Sie gebeten, einen Termin bei einer UK Visa and Citizenship Application Services (UKVCAS) Servicestelle zu vereinbaren, um Ihre biometrischen Daten (Ihre Fingerabdrücke und ein Foto oder nur ein Foto für Kinder unter 5 Jahren) bei der Antragstellung zu liefern.

Wann Sie weitere Nachweise erbringen müssen

In einigen Fällen müssen Sie auch die gleichen Dokumente wie bei einem Antrag auf eine Aufenthaltskarte (residence card) vorlegen.

Prüfen Sie, welche Dokumente Sie für einen Antrag auf eine Aufenthaltskarte (residence card) einreichen müssen, wenn:

Wann Sie den Antrag stellen können

Das EU Settlement Scheme ist offen für Anträge. Die Frist für die Antragstellung ist in der Regel der 30. Juni 2021, außer in einigen wenigen Fällen.

Sie erhalten wahrscheinlich schneller eine Entscheidung, wenn Sie Ihren Antrag gleichzeitig oder nach dem Antrag Ihres Familienangehörigen stellen.

Ihr Familienangehöriger erhält eine Antragsnummer, wenn er den Antrag stellt. Mit dieser Nummer können Sie Ihren Antrag mit dem des Familienangehörigen „verknüpfen“, so dass Ihre Anträge gemeinsam geprüft werden.

Wenn Sie der Familienangehörige eines Schweizer Bürgers sind

Sie können auch bis zum 31. Dezember 2025 zu Ihrem Ehepartner oder Lebenspartner in das Vereinigte Königreich nachziehen, wenn beide der folgenden Punkte zutreffen:

  • Ihre Beziehung mit Ihrem Partner begann zwischen dem 31. Dezember 2020 und dem 31. Dezember 2025
  • Sie sind noch in der Beziehung, wenn Sie den Nachzug beantragen

Wenn Sie der Familienangehörige eines verstorbenen EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers sind

Sie könnten Anspruch auf den Status “Settled” (settled status) haben, bevor Sie 5 Jahre im Vereinigten Königreich gelebt haben.

Ihr Familienangehöriger muss zum Zeitpunkt seines Todes im Vereinigten Königreich gearbeitet haben oder selbständig tätig gewesen sein. Er muss am 31. Dezember 2020 seinen Wohnsitz im Vereinigten Königreich gehabt haben. Sie müssen außerdem unmittelbar vor seinem Tod mit ihm zusammengelebt haben und entweder:

  • lebte er mindestens 2 Jahre vor seinem Tod ununterbrochen im Vereinigten Königreich, den Kanalinseln oder der Isle of Man
  • sein Tod war die Folge eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit

Wenn Sie aus dem Ausland kommen und ein Familienangehöriger eines EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers sind, der im Vereinigten Königreich lebt

Wenn Sie nicht bereits am 31. Dezember 2020 im Vereinigten Königreich lebten, können Sie trotzdem einen Antrag stellen, wenn alle der folgenden Punkte zutreffen:

  • Ihr Familienangehöriger lebte am 31. Dezember 2020 im Vereinigten Königreich
  • Ihre Beziehung begann spätestens am 31. Dezember 2020 (es sei denn, Sie sind ein Kind, das nach diesem Datum geboren oder adoptiert wurde)
  • Sie bleiben ein enger Familienangehöriger, wenn Sie den Antrag stellen, zum Beispiel ein Ehepartner, Lebenspartner, unverheirateter Partner, ein unterhaltsberechtigtes Kind oder Enkel oder ein unterhaltsberechtigter Elternteil oder Großelternteil

Wenn Ihr Familienangehöriger britischer Bürger ist („Surinder Singh“-Anträge (‘Surinder Singh’ applications))

Die Frist für Ihre Rückkehr in das Vereinigte Königreich hängt von Ihrer Beziehung zu dem Familienangehörigen ab.

Sie müssen bis zum 29. März 2022 zurückkehren und einen Antrag stellen, wenn einer der folgenden Punkte zutrifft. Sie sind:

  • sein Ehepartner, Lebenspartner oder unverheirateter Partner und Ihre Beziehung begann vor dem 1. Februar 2020
  • sein Kind oder Enkel unter 21 Jahren
  • sein unterhaltsberechtigtes Kind oder Enkel im Alter von 21 Jahren oder älter
  • sein unterhaltsberechtigter Eltern- oder Großelternteil

Sie müssen bis zum 31. Dezember 2020 zurückkehren und bis zum 30. Juni 2021 einen Antrag stellen, wenn Sie:

  • sein Ehepartner, Lebenspartner oder unverheirateter Partner sind und Ihre Beziehung am oder nach dem 1. Februar 2020 begann
  • sein anderweitiger unterhaltsberechtigter Verwandter sind

Wenn Sie ein Ehepartner oder Lebenspartner sind, kann auch Ihr unterhaltsberechtigtes Kind, Enkel, Elternteil oder Großelternteil einen Antrag stellen. Sie müssen bis zum gleichen Datum wie Sie zurückkehren und einen Antrag stellen.

Wenn Sie der Familienangehörige einer berechtigten Person aus Nordirland sind

Sie können einen Antrag stellen, wenn Sie einen Familienangehörigen haben, der eine berechtigte Person aus Nordirland ist, unabhängig davon, ob Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind oder nicht.

Um berechtigt zu sein, muss die Person aus Nordirland:

  • britischer, irischer oder Doppelbürger mit britischer und irischer Staatsbürgerschaft sein
  • in Nordirland geboren worden sein
  • zum Zeitpunkt seiner Geburt mindestens einen Elternteil haben, der die britische, irische oder doppelte Staatsbürgerschaft besaß (oder ohne Aufenthaltsbeschränkung war)
  • bereits am 31. Dezember 2020 im Vereinigten Königreich gelebt haben

Wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind

Sie können auswählen, wie Sie den Antrag stellen:

Wenn Sie kein EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind

Sie können den Antrag über den Onlinedienst stellen.

Wenn Sie ein Dokument für ständigen Aufenthaltsort (permanent residence) oder eine unbefristete Erlaubnis zum Aufenthalt (indefinite leave to remain) haben

Das Verfahren zur Antragstellung für das EU Settlement Scheme ist anders, wenn Sie ein Dokument für ständigen Aufenthaltsort (permanent residence document) oder eine unbefristete Erlaubnis zum Aufenthalt oder zur Einreise (indefinite leave to remain or enter) haben.

Wenn Sie ein gültiges britisches Dokument für ständigen Aufenthaltsort (permanent residence document) haben

Wenn Sie ein gültiges britisches Dokument für ständigen Aufenthaltsort (permanent residence document) haben, so kann diese in folgender Form vorliegen:

  • eine Bescheinigung in Ihrem blauen (oder rosa, wenn Sie Schweizer Bürger sind) “Aufenthaltsdokumentations”-Heft
  • eine Bescheinigung in Ihrem Reisepass
  • eine biometrische Aufenthaltskarte (biometric residence card), die den Daueraufenthalt bestätigt (nur wenn Sie kein EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind)

Ihr Dokument ist kein Dokument für ständigen Aufenthaltsort (permanent residence document), wenn auf ihm Anmeldebescheinigung (registration certificate)“ steht.

Wenn Sie aus der EU, dem EWR oder der Schweiz kommen, steht auf Ihrer Daueraufenthaltsbescheinigung (permanent residence document) „Dokument zur Bescheinigung des ständigen Aufenthalts (document certifying permanent residence)“.

Wenn Sie kein EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, steht auf Ihrer biometrischen Aufenthaltskarte (biometric residence card) „Erlaubnis für Daueraufenthalt (permanent residence status)“.

Der EWR umfasst neben den EU-Ländern auch Island, Liechtenstein und Norwegen.

Was müssen Sie tun?

Um nach dem 30. Juni 2021 weiterhin im Vereinigten Königreich zu leben, müssen Sie entweder:

  • einen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen – Sie müssen nicht nachweisen, dass Sie 5 Jahre ununterbrochenen Aufenthalt (continuous residence) haben
  • die Staatsbürgerschaft beantragen vor dem 30. Juni 2021

Wenn Sie eine unbefristete Erlaubnis zum Aufenthalt oder zur Einreise (indefinite leave to remain or enter) haben

Unbefristete Erlaubnis zum Aufenthalt oder zur Einreise (indefinite leave to remain or enter) (ILR) sind Arten von Einwanderungsstatus

Normalerweise haben Sie eine unbefristete Erlaubnis zur Einreise oder zum Aufenthalt (indefinite leave to remain or enter) beantragt. Sie bekommen einen Stempel in Ihren Reisepass oder einen Brief vom Innenministerium (Home Office). Sie könnten auch eine „Vignette“ (Aufkleber) oder eine biometrische Aufenthaltserlaubnis haben.

Sie können weiterhin im Vereinigten Königreich leben, ohne einen Antrag zum EU Settlement Scheme zu stellen, wenn Sie eine unbefristete Erlaubnis zum Aufenthalt oder zur Einreise (indefinite leave to remain or enter) im Vereinigten Königreich haben. Wenn Sie sich jedoch dafür entscheiden, einen Antrag zu stellen (und alle anderen Bedingungen erfüllen), erhalten Sie eine „unbefristete Aufenthaltsgenehmigung (indefinite leave to remain) im Rahmen des EU Settlement Scheme“ – auch bekannt als Status “Settled” (settled status).

Das bedeutet, dass Sie bis zu 5 Jahre nacheinander außerhalb des Vereinigten Königreichs verbringen können, ohne Ihren Status “Settled” (settled status) zu verlieren (anstelle von 2 Jahren mit der unbefristeten Erlaubnis zum Aufenthalt oder zur Einreise (indefinite leave to enter or remain), die Sie jetzt haben).

Wenn Sie Schweizer Bürger sind, können Sie und Ihre Familienangehörigen bis zu 4 Jahre nacheinander außerhalb des Vereinigten Königreichs verbringen, ohne Ihren Status “Settled” (settled status) zu verlieren.

Sie müssen nicht nachweisen, dass Sie 5 Jahre ununterbrochen Aufenthalt (continuous residence) haben.

Wenn Sie vor dem EU-Beitritt am 1. Januar 1973 in das Vereinigte Königreich gezogen sind

Wenn Sie ein EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, der vor 1973 im Vereinigten Königreich gelebt hat, haben Sie möglicherweise automatisch die ILR erhalten. Wenn dies der Fall war, müssen Sie keinen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen, um nach Juni 2021 im Vereinigten Königreich zu bleiben.

Wenn Sie kein Dokument haben, das Ihren ILR-Status bestätigt, können Sie entweder:

Wenn Sie aus Malta oder Zypern kommen, können Sie auch die britische Staatsbürgerschaft über die Windrush-Regelung (Windrush Scheme) beantragen.

Die Antragstellung für beide Regelungen ist gebührenfrei.

Wenn Sie in einem EU-Land Ihre Arbeit beenden oder aufnehmen

Sie und Ihre Familienangehörigen können in bestimmten Situationen auch mit weniger als 5 Jahren ununterbrochenem Aufenthalt (continuous residence) den Status “Settled” (settled status) erhalten.

Wenn Sie Ihre Arbeit beendet haben

Wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, können Sie möglicherweise den Status “Settled” (settled status) erhalten, wenn Sie aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit aufhören müssen zu arbeiten oder selbständig zu sein (bekannt als „dauerhafte Arbeitsunfähigkeit (permanent incapacity)“).

Der EWR umfasst neben den EU-Ländern auch Island, Liechtenstein und Norwegen.

Sie können möglicherweise den Status “Settled” (settled status) erhalten, wenn einer der folgenden Punkte zutrifft:

  • Sie haben in den 2 Jahren unmittelbar zuvor ununterbrochen im Vereinigten Königreich gelebt
  • Ihre dauerhafte Arbeitsunfähigkeit war die Folge eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit, die Sie zu einer Rente von einer britischen Einrichtung berechtigt

Sie können auch den Status “Settled” (settled status) erhalten, wenn Sie mit einem britischen Bürger verheiratet sind oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft mit ihm leben.

Wenn Sie der Familienangehörige eines EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers zu dem Zeitpunkt sind, an dem dieser aufgehört hat zu arbeiten, haben Sie möglicherweise auch Anspruch auf den Status “Settled” (settled status).

Wenn Sie das staatliche Renteneintrittsalter (State Pension age) erreichen oder vorzeitig in Rente gehen

Wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, können Sie möglicherweise den Status “Settled” (settled status) erhalten, wenn Sie das staatliche Renteneintrittsalter (State Pension age) erreichen oder vorzeitig in Rente gehen.

Wenn Sie Familienangehöriger eines EU-, EWR- oder Schweizer Staatsbürgers sind, wenn dieser das staatliche Renteneintrittsalter (State Pension age) erreicht oder vorzeitig in den Ruhestand geht, haben Sie möglicherweise ebenfalls Anspruch auf den Status “Settled” (settled status).

Wenn Sie das staatliche Renteneintrittsalter (State Pension age) erreichen

Wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, können Sie den Status “Settled” (settled status) erhalten, wenn Sie aufgehört haben zu arbeiten, als Sie das staatliche Renteneintrittsalter (State Pension age) erreicht haben und entweder:

  • Sie zuvor 1 Jahr lang ununterbrochen gearbeitet haben oder selbständig waren und 3 Jahre lang ununterbrochen im Vereinigten Königreich gelebt haben
  • Ihr Ehepartner oder Lebenspartner britischer Bürger ist

Wenn Sie vorzeitig in Rente gehen

Wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, können Sie den Status “Settled” (settled status) erhalten, wenn Sie vorzeitig in Rente gehen und entweder:

  • Sie zuvor 1 Jahr lang ununterbrochen gearbeitet haben (für jemand anderen oder selbständige Tätigkeit) und 3 Jahre lang ununterbrochen im Vereinigten Königreich gelebt haben
  • Ihr Ehepartner oder Lebenspartner britischer Bürger ist

Wenn Sie eine Arbeit oder eine selbständige Tätigkeit in einem EU-Land aufnehmen

Wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind, können Sie den Status “Settled” (settled status) erhalten, wenn Sie eine Arbeit oder eine selbständige Tätigkeit in einem EU-Land aufnehmen und Sie sowohl:

  • zuvor 3 Jahre lang ununterbrochen im Vereinigten Königreich gelebt und gearbeitet haben oder selbständig tätig waren
  • in der Regel einmal pro Woche in Ihr Zuhause im Vereinigten Königreich zurückkehren

Wenn Sie der Familienangehörige eines EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers sind, wenn dieser eine Arbeit oder eine selbständige Tätigkeit in einem EU-Land aufnimmt, können Sie ebenfalls Anspruch auf den Status “Settled” (settled status) haben.

Nach der Antragstellung

Wenn Ihr Antrag erfolgreich ist, wird Ihnen ein Brief per E-Mail zugesandt, in dem Ihr Status “Settled” oder “Pre-settled” (settled status or pre-settled status) bestätigt wird.

Erfahren Sie Ihre Rechte für den jeweiligen Status.

Sie können den Brief selbst nicht zum Nachweis Ihres Status verwenden.

Anzeigen und Nachweisen Ihres Status

Sie können Ihren Status anzeigen oder jemand anderem online nachweisen. Sie erhalten in der Regel kein Papierdokument.

Wenn Sie von außerhalb der EU, des EWR oder der Schweiz kommen

Sie erhalten ein Papierdokument, wenn Sie noch keine biometrische Aufenthaltskarte (biometric residence card) haben.

Das Dokument, das Sie Im Rahmen des EU Settlement Scheme erhalten, belegt nur Ihre Rechte im Vereinigten Königreich.

Um Ihren EU-, EWR- oder Schweizer Familienangehörigen in die EU, den EWR oder die Schweiz zu begleiten oder ihm nachzureisen, müssen Sie entweder:

Sie können Ihre Rechte im Vereinigten Königreich noch bis zum 30. Juni 2021 mit Ihrem Reisepass oder Personalausweis (wenn Sie EU-, EWR- oder Schweizer Bürger sind) oder mit Ihrem biometrischen Aufenthaltsdokument nachweisen.

Aktualisieren Ihrer Daten

Sie müssen Ihre Angaben auf dem neuesten Stand halten, z. B. wenn Sie einen neuen Reisepass erhalten.

Antrag auf Staatsbürgerschaft

Sie können in der Regel die Staatsbürgerschaft beantragen 12 Monate nachdem Sie den Status “Settled” (settled status) erhalten haben.

Falls das Innenministerium (Home Office) einen Fehler in Ihrem Antrag feststellt

Das Innenministerium (Home Office) wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, bevor es eine Entscheidung über Ihren Antrag trifft, damit Sie den Fehler korrigieren können.

Das Innenministerium (Home Office) wird Ihnen auch mitteilen, ob Sie weitere Nachweise vorlegen müssen, bevor eine Entscheidung getroffen werden kann.

Falls Ihr Antrag erfolglos ist

Sie können den Antrag erneut stellen jederzeit bis zum 30. Juni 2021, wenn Sie der Meinung sind, dass die Entscheidung anders hätte ausfallen müssen, z. B. wenn Sie den Status “Pre-settled” (pre-settled status) erhalten haben, aber erwartet haben, dass Sie den Status “Settled” (settled status) erhalten.

Dies ist gebührenfrei.

Sie können neue Informationen oder Nachweise einreichen, wenn Sie das möchten.

Antrag auf eine administrative Überprüfung

Sie können möglicherweise eine administrative Überprüfung Ihres Antrags beantragen, wenn Sie glauben, dass es einen Fehler gibt. Es kostet £ 80 und Sie erhalten das Ergebnis normalerweise innerhalb von 28 Tagen.

Sie erhalten Ihr Geld zurück, wenn die ursprüngliche Entscheidung aufgrund eines Fehlers geändert wird.

Sie können neue Nachweise als Teil einer administrativen Überprüfung einreichen, aber Sie erhalten Ihr Geld nicht zurück, wenn die Entscheidung aufgrund der neuen Nachweise geändert wird.

Berufung gegen die Entscheidung einlegen

Sie können auch Berufung bei einem unabhängigen Gericht einlegen. Sie können nur in Bezug auf Anträge Berufung einlegen, die nach 23 Uhr am 31. Januar 2020 gestellt wurden.

Wenn Sie bereits einen ausstehenden Einwanderungsantrag haben

In den meisten Fällen wird Ihr ausstehender Einwanderungsantrag nicht berücksichtigt, wenn Sie einen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen. Sie erhalten eine Rückerstattung für Ihren ausstehenden Antrag.

Kontaktieren Sie UK Visas and Immigration (UKVI), um herauszufinden, wie sich das auf Ihren ausstehenden Einwanderungsantrag auswirken wird.

Ausführlichere Anleitung ist verfügbar.

Wechsel vom Status „Pre-settled“ (pre-settled status) zum Status “Settled” (settled status)

Wenn Sie den Status “Pre-settled” (pre-settled status) haben, können Sie für weitere 5 Jahre ab dem Datum, an dem Sie Ihren Status erhalten haben, im Vereinigten Königreich bleiben.

Sie müssen vor Ablauf Ihres Status “Pre-settled” (pre-settled status) erneut einen Antrag zum EU Settlement Scheme stellen, um im Vereinigten Königreich bleiben zu können.

Wann einen Antrag stellen

Sie können den Wechsel zum Status “Settled” (settled status) beantragen, sobald Sie dazu berechtigt sind. Dies ist normalerweise der Fall, nachdem Sie 5 Jahre nacheinander im Vereinigten Königreich, den Kanalinseln oder der Isle of Man gelebt haben (bekannt als „ununterbrochener Aufenthalt“ (continuous residence)).

Die 5 Jahre werden ab dem Tag gezählt, an dem Sie das erste Mal in das Vereinigte Königreich eingereist sind. Sie müssen den Status “Pre-settled” (pre-settled status) nicht 5 Jahre lang besessen haben, um einen Antrag zu stellen.

Sie sind möglicherweise nicht für den Status “Settled” (settled status) berechtigt, wenn Sie während der 5 Jahre mehr als 6 Monate in einem Zeitraum von 12 Monaten außerhalb des Vereinigten Königreichs verbracht haben.

Beispiel

Sie sind am 2. März 2018 in das Vereinigte Königreich eingereist und haben am 15. Januar 2020 den Status “Pre-settled” (pre-settled status) erhalten. Sie werden am 2. März 2023 für den Status “Settled” (settled status) berechtigt sein, nachdem Sie 5 Jahre lang im Vereinigten Königreich gelebt haben.

Spätestens am 14. Januar 2025, kurz bevor Ihr Status “Pre-settled” (pre-settled status) abläuft, können Sie einen Antrag auf den Status “Settled” (settled status) stellen.

Erfahren Sie mehr über den ununterbrochenen Aufenthalt (continuous residence) und ob Sie für den Status “Settled” (settled status) berechtigt sind.

Wenn Sie nicht für den Status “Settled” (settled status) berechtigt sind

Wenn Sie nicht für den Status “Settled” (settled status) berechtigt sind, weil Sie in einem Zeitraum von 12 Monaten mehr als 6 Monate außerhalb des Vereinigten Königreichs verbracht haben, können Sie möglicherweise wieder den Status “Pre-settled” (pre-settled status) erhalten.

Beide der folgenden Punkte müssen zutreffen:

  • die Zeit, die Sie außerhalb des Vereinigten Königreichs verbracht haben, lag vor dem 31. Dezember 2020
  • Sie waren am oder vor dem 31. Dezember 2020 wieder im Vereinigten Königreich

Sie müssen in der Regel vor dem 30. Juni 2021 einen Antrag stellen. Es gibt unterschiedliche Regeln, wenn Sie einen Antrag als naher Familienangehöriger eines EU-, EWR- oder Schweizer Bürgers stellen.

Wenn Sie nicht wieder den Status “Pre-settled” (pre-settled status) erhalten können und Ihr Status bald abläuft, beantragen Sie ein Visum für den Aufenthalt im Vereinigten Königreich.

Was Sie benötigen

Sie können denselben Nachweis verwenden, den Sie beim ersten Antrag zum EU Settlement Scheme verwendet haben.

Prüfen Sie, was Sie benötigen, um Ihre Identität und Ihren Aufenthaltsstatus nachzuweisen.

Wenn Ihr Status “Pre-settled” (pre-settled status) auf Ihrer Beziehung zu einem Familienangehörigen aus der EU, dem EWR oder der Schweiz basierte, benötigen Sie außerdem den Nachweis Ihrer Beziehung zu Ihrem Familienangehörigen aus der EU, dem EWR oder der Schweiz.

Antrag, um Ihren Status zu ändern

Die Antragstellung ist kostenlos.

Jetzt starten.

Nach der Antragstellung

Wenn Ihr Antrag erfolgreich ist, erhalten Sie einen Brief per E-Mail, der Ihren Status bestätigt.

Wenn Sie den Status “Settled” (settled status) erhalten

Sie können beliebig lange im Vereinigten Königreich bleiben. Sie können normalerweise 12 Monate nachdem Sie den Status “Settled” (settled status)erhalten haben, die Staatsbürgerschaft beantragen.

Wenn Sie wieder den Status “Pre-settled” (pre-settled status) erhalten

Sie können für weitere 5 Jahre ab dem Datum auf dem Entscheidungsschreiben des Innenministeriums (Home Office) im Vereinigten Königreich bleiben.

Sie können einen Antrag auf den Status “Settled” (settled status) stellen, nachdem Sie 5 Jahre nacheinander im Vereinigten Königreich, den Kanalinseln oder der Isle of Man gelebt haben (bekannt als „ununterbrochener Aufenthalt“ (continuous residence)).

Erfahren Sie, was zu tun ist, wenn Sie der Meinung sind, dass die Entscheidung anders hätte ausfallen müssen.

Published 30 March 2019
Last updated 20 April 2021 + show all updates
  1. Updated the title of this guidance to match the English version.

  2. Updated to add Czech and Finnish translations.

  3. Updated to add Icelandic, Portuguese and Welsh translations.

  4. Updated to add Romanian and Lithuanian translations.

  5. Updated to add Bulgarian, Croatian, Danish, Dutch, Estonian, French, German, Greek, Hungarian, Italian, Irish, Latvian, Maltese, Norwegian, Polish, Slovene, Slovak, Spanish and Swedish language translations.

  6. Added note to users that the translated documents are currently being updated.

  7. German language translation added.

  8. Translated guidance updated.

  9. Added translation

  10. Icelandic language added.

  11. Added translation